Jahresbericht der JF 2018


 

 

 

Jahresbericht

 

für das Berichtsjahr 2018

 

 

 

Am Ende des Jahres 2018 hatte die Jugendfeuerwehr 41 Mitglieder. Diese teilten sich auf sieben Mädchen und 34 Jungen auf. Das Durchschnittsalter betrug 12,9 Jahre. Im letzten Jahr leisteten die Jugendlichen, die Betreuer und Ausbilder 2.814 Stunden an Jugendfeuerwehrarbeit.

 

 

 

Außerdem verbrachten wir sieben Tage bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 30° C im Zeltlager in der Nähe von Köln. Wir besuchten unter anderem die Flughafenfeuerwehr Köln/Bonn, das Phantasialand und das Schokoladenmuseum. Aber auch ein Stadtbummel durch Köln durfte nicht fehlen. Die heißen Temperaturen genossen wir jedoch am liebsten im Badesee.

 

 

 

Auch im letzten Jahr nahmen wir wieder bei zahlreichen Wettbewerben und Leistungsbewertungen teil.

 

So erreichten wir beim Maschinistenwettbewerb, bei dem wir mit zwei Staffeln antraten, den 2. und 11. Platz. Beim Schlauchbootwettbewerb, der 2018 in Eutin stattfand, belegten wir mit zwei Gruppen den 4. und 7. Platz. Ebenfalls mit zwei Gruppen nahmen wir  beim Marsch der Jugendfeuerwehr Burg auf Fehmarn teil, den die Jugendfeuerwehr anlässlich ihres 35-jährigen Jubiläums ausrichtete. Wir belegten einen hervorragenden 1. und den 11. Platz.

 

 

 

Bei der Abnahme der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Timmendorfer Strand nahmen wir mit 9 Jugendlichen teil, von denen 8 nach einem anstrengenden Tag mit der Leistungsspange belohnt wurden. Des Weiteren absolvierten 10 Kameradinnen und Kameraden die Jugendflamme Stufe 1.

 

 

 

Im September organisierten unsere Ausbilder erneut den 24 Stunden Dienst. In einer Wachschicht bewältigten wir 12 unterschiedliche nachgestellte Einsätze, bei denen unsere Jugendlichen gefordert und gefördert wurden.

 


Erstmalig drehten wir mit Hilfe des Reporters einen Werbefilm, der bisher bei YouTube weit über 1.200 Aufrufe generieren konnte. Hierfür geht ein großer Dank an Frau Kolbe, die uns bei der Umsetzung maßgeblich unterstützt hat.

 

 

 

Auch in dem vergangenen Jahr wohnten wir wieder verschiedenen Sitzungen bei. So waren wir etwa bei der Gründungsversammlung der Kinderabteilung Neustadt oder bei Versammlungen auf Kreisebene vertreten. Des Weiteren zeigten wir auf Stadtebene Präsenz bei der Aktion „Jugend sammelt für Jugend“, befreiten unsere Stadt bei der Aktion „Saubere Landschaft“ von Müll, unterstützen die Schützengilde beim Zapfenstreich und malten und öffneten unser Türchen am Riesenadventskalender am Kremper Tor.

 

 

Zum Abschluss bedankt sich die Jugendfeuerwehr Neustadt bei der Wehrführung, die uns immer hervorragend unterstützt,  bei den Ausbildern, bei allen Spendern und Unterstützern für das Jahr 2018 und freut sich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit 2019.

 

 

 

Das war der Jahresbericht für das Berichtsjahr 2018.